Oberspreewald-Lausitz

Zollfahnder beschlagnahmen 17.000 Wodka-Flaschen

17.000 Liter Wodka und 600 Kilogramm Kaffee: Zollfahnder haben in Berlin ein riesiges Lager mit unversteuerten Waren entdeckt. Wie das Zollfahndungsamt und die Berliner Generalstaatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, wurden die 24 000 Flaschen Alkohol und der Kaffee am Mittwoch bei vier Razzien in zwei Wohnungen und zwei Firmen in Tiergarten und Neukölln entdeckt. Bei den Beschuldigten handelt es sich um einen 48-jährigen Mann und seinen 24-jährigen Sohn. Die Beamten beschlagnahmten die Waren.

Zum Abtransport mussten zwei Sattelschlepper angefordert werden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung. Der entstandene Schaden beläuft sich den Angaben zufolge auf mehr als 85.000 Euro.