Mitte

Berlin-Tourist brutal beraubt

Ein 25-jähriger Berlin-Tourist ist in Mitte brutal überfallen und beraubt worden. Drei Männer sprachen den aus Lettland stammenden Mann in der Nacht zu Dienstag in der Chausseestraße an und fragten ihn nach Zigaretten, wie die Polizei mitteilte. Als er ihnen Tabak gab, schlugen und traten sie plötzlich auf ihn ein.

Das Opfer stürzte. Die Täter flüchteten anschließend mit dem Geld und Handy ihres Opfers. Der 25-Jährige kam mit Prellungen am Hinterkopf, im Gesicht und im Rippenbereich zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gemeinschaftlichen Raubes.