Seelow

400.000 Schmuggelzigaretten entdeckt

Rund 400.000 Zigaretten haben Zöllner am Wochenende nahe Seelow (Märkisch-Oderland) in zwei Wagen entdeckt. Bei einer Kontrolle auf der Bundesstraße 167 zwischen Seelow und Gusow stießen die Fahnder am Freitagabend zunächst auf 134.000 unverzollte Zigaretten in einem Auto. Dazu kamen tags darauf noch einmal 260.000 Stück in einem Kleintransporter auf der B 1, wie das Hauptzollamt am Montag in Frankfurt (Oder) mitteilte. Gegen die 56 und 41 Jahre alten Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet, die Zigaretten wurden beschlagnahmt. Der Steuerschaden beträgt nach Angaben des Zolls insgesamt rund 75.000 Euro.