Reinickendorf

Gerümpel in Hausflur und Müllcontainer angezündet

Im Flur eines Wohnhauses im Märkischen Viertel in Reinickendorf sind am Freitagmorgen Sperrmüll und zwei Müllcontainer angezündet worden. Kurz darauf musste die Feuerwehr zu einem zweiten Feuer in unmittelbarer Nähe des ersten Brandortes in den Senftenberger Ring ausrücken, wie die Polizei mitteilte.

Eine 56-jährige Mieterin des Mehrfamilienhauses in der Treuenbrietzener Straße, die mit einer 20-jährigen Anwohnerin im Fahrstuhl gefahren war, hatte die Brände im Märkischen Viertel entdeckt. Während die 56-Jährige unverletzt blieb, erlitt ihre 20-jährige Nachbarin eine leichte Rauchgasvergiftung. Bei dem zweiten Feuer, bei dem Müllcontainer brannten, wurde niemand verletzt. Ein Brandkommissariat ermittelt und prüft, ob es einen möglichen Tatzusammenhang gibt.