Moabit

Ladeninhaber wirft Karton nach bewaffneten Räubern

Ein 46 Jahre alter Ladeninhaber hat in der Nacht zum Mittwoch in Berlin-Moabit zwei bewaffnete Räuber in die Flucht geschlagen. Die beiden maskierten Männer hatten den Spätkauf in der Krefelder Straße betreten und unter Vorhalten einer Schusswaffe Geld verlangt, wie die Polizei mitteilte. Als der Überfallene sich weigerte, sprühten sie ihm Reizgas ins Gesicht. Der 46-Jährige wehrte sich aber und warf einen leeren Getränkekarton nach den Räubern. Daraufhin flüchteten die Beiden verdutzt ohne Beute. Der 46-Jährige erlitt leichte Augenverletzungen.

( dpa/tj )