Neukölln

Mann überfällt mit Schreckschusswaffe Pizzaladen

Die Idee, der Forderung vermeintlicher Schulden gegenüber seinem ehemaligen Auftraggeber "Nachdruck" zu verleihen, veranlasste gestern Abend einen 22-Jährigen, ein Lokal in Neukölln zu überfallen. Mit einer Schreckschusswaffe und einem Messer bedrohte der Mann gegen 21.30 Uhr in der Kienitzer Straße den 48-jährigen Inhaber des Pizzalokals sowie einen 22-jährigen Angestellten und forderte Geld. Die beiden Männer ließen sich davon jedoch nicht beirren und verwiesen ihn des Lokals. Vor dem Lokal gab der deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stehende Bewaffnete noch einen Schuss aus seiner Waffe ab und wurde schließlich von zwischenzeitlich alarmierten Polizisten festgenommen und für ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 eingeliefert. Es kam niemand zu Schaden. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter räuberischer Erpressung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Meistgelesene