Köpenick

Erneut Kinderwagen in Wohnhaus angezündet

Erneut haben Unbekannte einen Kinderwagen in einem Berliner Mietshaus angezündet. Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte den Brand im Stadtteil Köpenick in der Nacht zum Samstag, als aus der Haustür des Gebäudes Rauch aufstieg. Im Treppenhaus brannten Zeitungsreste, die auf dem Kinderwagen abgelegt waren, wie die Polizei mitteilte. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand. Eine Mieterin verletzte sich am Bein, als sie ihre Wohnungstür von innen mit feuchten Tüchern abdichtete und auf dem nassen Fußboden ausrutschte. In den letzten Wochen waren immer wieder Kinderwagen angezündet worden.