Brandenburg

Betrunkenes Paar streit im Auto - beide Führerscheine weg

Ein betrunkenes Ehepaar ist wegen der Fahrweise des Mannes in Streit geraten - nach einem Unfall haben dann beide ihre Führerscheine abgeben müssen. Der Mann hatte am Samstagabend auf der Fahrt von Brieselang nach Hennigsdorf (Oberhavel) einen Leitpfosten touchiert und den Außenspiegel abgerissen. Daraufhin begann die 41-Jährige eine Auseinandersetzung und setzte sich am Schluss selbst hinters Steuer, hieß es im Polizeibericht vom Sonntag. In Hennigsdorf kam die mit 2,53 Promille fahruntüchtige Frau von der Straße ab und landete mit dem Wagen in einem Gebüsch. Von beiden wurde eine Blutprobe genommen und sie mussten ihre Führerscheine abgeben.