Köpenick

Rollerfahrer schwer verletzt - Frau nach Unfallflucht gefasst

Polizisten haben Sonnabendnachmittag eine Autofahrerin ermittelt, die in Köpenick einen Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Rollerfahrer verursacht hatte und anschließend geflüchtet war.

Kurz vor 17 Uhr übersah die Frau an der Kreuzung Dregerhoffstraße Ecke Grüne Trift den von rechts kommenden 34-Jährigen und erfasste dessen Moped. Der Mann stürzte bei dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn und zog sich schwere Verletzungen am Kopf, am Oberkörper und an den Gliedmaßen zu.

Zeugen beobachteten den "Mazda", der erst nach mehreren Metern anhielt. Die Fahrerin stieg aus, blickte zurück zur Unfallstelle, setzte sich wieder in den Wagen und fuhr davon. Das von den Zeugen notierte Kennzeichen führte die Beamten zu der 51-Jährigen, von der bislang keine Aussage vorliegt.

Der Rollerfahrer kam indes zur stationären Behandlung in eine Klinik. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsunfalldienst der Polizei.