Charlottenburg/Friedrichshain

Unbekannte zünden Auto, Roller und Bagger an

Auch in der Nacht zum Sonntag sind in Berlin wieder Fahrzeuge in Flammen aufgegangen. Unbekannte zündeten einen Motorroller in Neu-Hohenschönhausen, ein Auto in Charlottenburg-Nord und ein Baufahrzeug in Friedrichshain an.

Passanten alarmierten gegen 23 Uhr die Polizei in die Ribnitzer Straße, nachdem sie Flammen auf der Sitzbank eines Motorrollers entdeckt hatten. Die Feuerwehr löschte das Feuer an dem Fahrzeug, das unmittelbar neben dem Eingang eines Mehrfamilienhauses abgestellt worden war. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Polizisten sahen gegen 1.40 Uhr am Heilmannring an einem geparkten "Mercedes" Rauch und Flammen emporsteigen und löschten den Brand. Das Feuer beschädigte den Wagen an der vorderen rechten Seite. An der Straße waren in den vergangenen tagen mehrere Fahrzeuge in Flammen aufgegangen.

Auf ein Baufahrzeug in der Revaler Straße hatten es bislang unbekannte Täter abgesehen. Ein Passant alarmierte gegen 2.20 Uhr die Feuerwehr, nachdem er auf einer Baustelle den brennenden Bagger entdeckt hatte. Die Einsatzkräfte löschten den Brand, durch den die Fahrerkabine vollständig zerstört worden war.

Ob bei den Taten im Heilmannring und in der Revaler Straße politische Tatmotive in Betracht kommen, prüft derzeit der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes.