Pankow/Spandau

Wahlplakate angezündet - Brandstifter festgenommen

Polizeibeamte haben in der Nacht zu Sonnabend insgesamt fünf Personen festgenommen, die in Prenzlauer Berg und Haselhorst Wahlplakate angezündet hatten.

Eine Funkstreife bemerkte gegen 1 Uhr in der Wichertstraße ein an einer Laterne brennendes Wahlplakat und löschten es. Einige Meter entfernt wurden die Polizisten auf zwei Personen aufmerksam, die ein Feuerzeug mit brennender Flamme an ein weiteres Plakat hielten. Sie nahmen den 20-Jährigen und dessen 17 Jahre alte Begleiterin fest. Die beiden Alkoholisierten kamen in eine Gefangenensammelstelle, mussten sich einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen und wurden anschließend auf freien Fuß gesetzt bzw. im Fall der Jugendlichen an die Eltern übergeben. Sie sehen nun einem Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung entgegen.

Drei junge Frauen zündeten gegen 1.25 Uhr in der Daumstraße ein Wahlplakat an. Dabei wurden sie von einer Zivilstreife beobachtet. Die Beamten nahmen das Trio im Alter von 18, 19 und 21 Jahren fest und beschlagnahmten ein Feuerzeug, das für die Tat genutzt wurde. Nach Feststellung der Personalien konnten die Frauen ihren Weg fortsetzen. Auch sie erwarten nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung.