Kreuzberg

Drei Räuber flüchten ohne Beute

Drei Maskierte haben am Freitagmorgen in Berlin-Kreuzberg eine Bar überfallen. Das Trio stürmte gegen 3.20 Uhr in das Lokal an der Gneisenaustraße, schlug einer allein anwesenden Angestellten mit einer Pistole gegen den Arm und warf die Frau zu Boden. Während ein Täter an der Eingangstür Wache stand, durchsuchten dessen Komplizen die Räume. In diesem Moment gelang es der 35-Jährigen aus einem Fenster zu flüchten, auf die Straße zu rennen und um Hilfe zu rufen. Die drei Räuber ließen von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute in Richtung Zossener Straße. Die Überfallene hatte leichte Schmerzen im Arm, blieb sonst aber unverletzt. Ein Raubkommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.