Brandenburg

160.000 Schmuggelzigaretten in Auto entdeckt

Bei der Kontrolle eines Autos haben Zöllner rund 160.000 Schmuggelzigaretten entdeckt. Der Steuerschaden wird mit rund 30.000 Euro angegeben. Gegen den 23-jährigen Fahrer wurde am Dienstag ein Steuerstrafverfahren eingeleitet, berichtet die Bundespolizei am Mittwoch.

Bei der Überprüfung des Wagens auf der Landstraße 52 bei Drebkau (Oberspreewald-Lausitz) stellten die Beamten fest, dass die am Wagen angebrachten Nummernschilder gestohlen waren. Im Auto entdeckten sie einen weiteren Satz entwendeter Nummernschilder.