Brandenburg

Eisenstange durchbohrte fahrendes Auto

Eine Eisenstange hat sich in Schwedt (Uckermark) in ein fahrendes Auto gebohrt. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Montagabend niemand. Der Fahrer hatte zuerst ein klapperndes Geräusch an dem vor ihm fahrenden Wagen und dann auch unter seinem Auto gehört, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann hielt an und sah unter sein Auto. Dort hatte sich die Eisenstange mit der Spitze in den Unterboden bis zum Fahrersitz gebohrt. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um eine Absperrstange für Baustellen. Die Stange und eine zweite, die auf der Straße lag, wurden sichergestellt.