Mitte

80-Jähriger stirbt nach Verkehrsunfall

Ein 80 Jahre alter Fußgänger ist am Dienstag in Berlin-Mitte von einem Auto angefahren und später in einer Klinik gestorben. Das teilte die Polizei mit. Der 80-Jährige hatte am Mittag versucht, die Bernauer Straße zu überqueren, dabei aber offenbar nicht auf den Verkehr geachtet. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr den Fußgänger mit seinem Wagen an.

Der 80-Jährige ist den Angaben zufolge der 28. Verkehrstote in diesem Jahr in Berlin.