Kreuzberg

Überfallopfer kämpft erfolglos um sein Geld

Ein Mann musste am späten Montagabend seine Schnittverletzungen behandeln lassen, der an einem Geldausgabeautomaten in Kreuzberg überfallen wurde. Der 51-Jährige hob gegen 23.45 Uhr Geld an dem Gerät in einer Bank in der Urbanstraße ab, als ihn ein Unbekannter mit einem Messer bedrohte und ihm die Banknoten entriss. Danach flüchtete er. Der Überfallene folgte ihm und forderte sein Geld zurück, woraufhin beide in ein Gerangel gerieten und das Opfer dabei leicht mit der Waffe verletzt wurde. Dem Täter gelang die Flucht mit der Beute in Richtung Hermannplatz. Der 51-Jährige ließ sich ambulant in einem Krankenhaus behandeln. Ein Kriminalkommissariat ermittelt wegen schweren Raubes.