Reinickendorf

Polizei rettet acht vernachlässigte Geschwister

Passanten haben am Sonntagnachmittag die Polizei alarmiert, nachdem sie Kinder an einem offenen Fenster im vierten Obergeschoss spielen sahen. Zudem hatten die Kinder verschiedene Gegenstände und Wasserbomben aus dem Fenster geworfen.

Die Beamten trafen beim Betreten der Wohnung gegen 15.45 Uhr auf eine 19-Jährige, die während der Abwesenheit der Mutter auf ihre sieben Geschwister im Alter zwischen elf Monaten und 14 Jahren aufpassen sollte.

Da sich die gesamte Vierzimmerwohnung in einem sehr verschmutzten Zustand befand, wurden die Kinder dem Kindernotdienst übergeben. Der Fußboden war mit Unrat, Kleidung und zerbrochenem Spielzeug übersät und die verschmutzten Betten waren zum Teil nicht bezogen. Zudem waren kaum Lebensmittel vorhanden.

Gegen die 38-jährige Mutter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht eingeleitet, das beim zuständigen Fachkommissariat des Landeskriminalamtes bearbeitet wird.