Brandenburg

Zugbegleiter lässt Kind allein auf Bahnhof stehen

Ein siebenjähriger Junge ist beim Aussteigen auf dem südbrandenburgischen Bahnhof Doberlug-Kirchhain unbeabsichtigt von seinem Großvater getrennt worden – der Zugbegleiter überließ das Kind dann allein seinem Schicksal. Der Schaffner kümmerte sich nicht wie vorgeschrieben um das alleingelassene Kind, obwohl der Großvater ihn im anfahrenden Zug sofort von dem Vorfall berichtet hatte. Der Zugbegleiter sei deshalb abgemahnt worden und dürfe nicht mehr als Kundenbetreuer im Nahverkehr arbeiten, sagte der Berliner Bahn-Sprecher Burkhard Ahlert am Mittwoch.