Neukölln

Polizei bittet um Mithilfe bei Identifikation von Toten

Am 3. Juli 2011 starb eine bisher unbekannte männliche Person auf einem U-Bahnhof in Neukölln. Gegen 20.43 Uhr stürzte sich der Mann im U-Bahnhof Boddinstraße vor den einfahrenden Zug der U-Bahnlinie 8 und erlag seinen schweren Verletzungen. Die Identität der Person konnte bisher nicht geklärt werden.

Die Vermisstenstelle der Kriminalpolizei erhofft sich mit der Veröffentlichung eines Bildes des Toten HInweise , die zur Klärung der Identität beitragen können.

Die Person ist etwa 25 - 35 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß, von schlanker Gestalt. Der Mann hatte zum Todeszeitpunkt kurze schwarze Haare, kräftige Augenbrauen, das Aussehen ist südländisch. Besonders auffällig ist eine Tätowierung auf der linken Brust, auf der ein "Engel mit Kreuz" gestochen ist. Auf dem linken Oberarm wurde eine "Skorpion"-Tätowierung gestochen. Der unbekannte Tote war bekleidet mit einer olivgrünen Strickjacke mit blau- beigefarbenen Längsstreifen, einer grauen Stoffhose, schwarzem Poloshirt und weißen Sportschuhen.

Die Kriminalpolizei hat folgende Fragen:

- Wer kennt die abgebildete Person?

- Wer kann Angaben zur Identität des Toten machen?

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle der Kriminalpolizei, LKA 124, in der Keithstraße 30, -Berlin-Schöneberg unter Tel.: (030) 4664-912 412 oder jede andere Polizeidienstelle entgegen.