Charlottenburg

Mann wirft Steine auf Autobahn - Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Montag auf der Mörschbrücke in Berlin-Charlottenburg einen 22-Jährigen festgenommen, nachdem er Steine auf die Autobahn geworfen haben soll.

Mehrere Zeugen sprachen gegen 17.15 Uhr Beamte der Autobahnpolizei an und berichteten, dass ein Mann Steine auf die A100 werfe. Offenbar traf er dabei weder Personen noch Fahrzeuge. Die Polizisten entdeckten am Goerdelersteg einen Mann, auf den die Beschreibung passte. Bei der Überprüfung zog sich der Tatverdächtige plötzlich aus und flüchtete. Als die Beamten den Nackten kurz darauf gestellt hatten, widersetzte er sich der Festnahme. Nach einer Identitätsfeststellung in einer Gefangenensammelstelle und der Vorstellung bei einem Arzt wurde der 22-Jährige zur psychologischen Betreuung einem Krankenhaus überstellt.

Die Polizei fragt:

Wer ist von diesem Mann mit Steinen beworfen worden?

Wer hat die Taten des Mannes beobachtet?

Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt der Autobahndauerdienst in der Rudolstädter Straße 83/ 85 in 10713 Berlin unter der Telefonnummer (030) 4664 – 984380 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.