Mitte

Hanfparade zieht durch Berlin

Mehrere hundert Menschen haben sich am Sonnabend auf dem Berliner Alexanderplatz zu einer Demonstration mit dem Titel „Hanfparade“ versammelt. Unter dem Motto „40 Jahre sind genug – BtMG ade!“ forderten die Teilnehmer die Abschaffung des Betäubungsmittelgesetzes. Die Initiatoren verlangen stattdessen die Freigabe von Hanf als „Rohstoff, Medizin und Genussmittel“.

Auf Plakaten der Demonstranten war unter anderem zu lesen „Recht auf Rausch“, „Wer Hanf verteufelt ist selber einer“ oder „Für eine vernünftige Hanfpolitik“. Zudem hatten viele Teilnehmer des Aufzugs große Hanfpflanzen mitgebracht. Die Parade soll durch die City Ost ziehen und mit einer Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor enden.