Brandenburg

3000 Euro für Hinweise nach Tod von Seniorin

Eine Belohnung von 3000 Euro soll helfen, den tödlichen Raubüberfall auf eine Seniorin in Brandenburg (Havel) aufzuklären. „Wir sind bislang nicht weitergekommen“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Potsdam am Dienstag. Durch den finanziellen Anreiz hoffen die Ermittler auf neue Hinweise. Die 80-Jährige war am 24. Mai 2011 schwer verletzt auf einem Abrissgelände in Brandenburg (Havel) aufgefunden worden. Im Krankenhaus kam sie kurz zu sich und berichtete, ein Fahrradfahrer habe sie beraubt. Am 9. Juni starb die Frau. Die Polizei hatte die Strecke abgesucht. Zeugen der Straftat konnten bislang aber nicht ermittelt werden. Auch die gestohlene Handtasche ist bislang nicht wieder aufgetaucht.

Hinweise nimmt jede Polizeistelle entgegen.