Charlottenburg

Mann mit Feuerzeug-Baretta sorgt für Aufregung

Kurzfristig für Aufregung sorgte ein 47-Jähriger in der Nacht zu Donnerstag im Bahnhof Zoologischer Garten. Eine Streife der Bundespolizei bemerkte den Mann in der Posthalle, als er mit einer Baretta hantierte. Die Beamten forderten den alkoholisierten Berliner auf, unverzüglich die Waffe auf den Boden zu legen. Der Mann folgte sofort den Anweisungen.

Nach der Überprüfung konnte Entwarnung gegeben werden. Der originalgetreue Nachbau der Schusswaffe entpuppte sich als Feuerzeug. Da es den Anschein einer echten Waffe erweckte, wurde die Feuerzeug-Baretta sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.