Brandenburg

Elf Verletzte bei Massenkarambolage auf A13

Bei einer Massenkarambolage auf der A13 in Höhe Ortrand kurz vor der Landesgrenze zu Sachsen sind am Freitagabend elf Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizei in Frankfurt (Oder) am Samstag mitteilte, hatte ein Lastwagenfahrer ein Stauende übersehen und war auf einen vor ihm haltenden Laster aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurden fünf weitere Autos, die vor den beiden Lastwagen hielten, ineinandergeschoben. Elf Menschen wurden dabei leicht verletzt. Der Gesamtschaden konnte noch nicht genannt werden, liegt aber nach Angaben der Polizei im sechsstelligen Bereich. Die Autobahn musste in Richtung Dresden stundenlang gesperrt werden.