Mitte

Räuber brechen 35-Jährigen den Kiefer

Ein 35-Jähriger hat am Montagabend bei einem Raubüberfall im Monbijoupark in Mitte einen Kieferbruch erlitten. Der Mann war mit einem 25-jährigen Begleiter im Park unterwegs, als vier Räuber die beiden umringten und Geld sowie Mobiltelefone verlangten. Dabei schlugen sie dem Älteren ins Gesicht. Anschließend flüchtete das kriminelle Quartett mit seiner Beute. Während der Jüngere unverletzt blieb, musste der 35-Jährige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.