Reinickendorf

Bellender Hund warnt Frau vor Brand

Das Bellen des Hundes einer Mieterin verhinderte in den heutigen Morgenstunden in Reinickendorf Schlimmeres. Der Spitzmischling hatte gegen 5 Uhr 45 Geräusche an der Wohnungstür wahrgenommen, "Alarm geschlagen" und so die 21-jährige Mieterin der Wohnung aus dem Schlaf gerissen. Als sie den Flur betrat, entdeckte sie einen unbekannten Mann, der zuvor in ihre Wohnung eingebrochen war. Der Mann hatte gerade Textilien in der Wohnung in Brand gesetzt und danach sofort die Flucht ergriffen. Die Frau löschte das Feuer selbst. Ein Brandkommissariat hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung übernommen.