Kreuzberg

Streit zwischen zwei Männern endet mit Messerattacke

Bei einem Streit in Kreuzberg sind zwei Männer schwer verletzt worden. Einer der beiden betrunkenen Männer erlitt dabei in der Nacht zu Freitag einen Jochbeinbruch und der andere mehrere lebensbedrohliche Messerstiche in den Oberkörper, wie die Polizei mitteilte. Beide mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zuvor war die Polizei mehrfach in die Böckhstraße gerufen worden, weil ein 36-Jähriger zunächst seine 29-jährige Mitbewohnerin geschlagen hatte und geflüchtet war. Als der Tatverdächtige einige Stunden später in die gemeinsame Wohnung zurückkam, geriet er mit dem 33-jährigen Besucher der Wohngemeinschaft aneinander.