Mitte

Schläger springt Opfer auf den Kopf - Schädelbasisbruch

Zu einer brutalen Auseinandersetzung ist es in der Nacht zu Dienstag gegen 2 Uhr in der Oranienburger Straße gekommen. Zwei Männer im Alter von 26 und 28 Jahren waren aus noch unklaren Gründen mit einer Gruppe von fünf Personen in Streit geraten. Daraus entwickelte sich eine Schlägerei, in deren Verlauf ein 33-Jähriger aus der Fünfer-Gruppe von dem 26-Jährigen zu Boden gestoßen. Der 28-Jährige nutzte die Situation aus und sprang dem am Boden liegenden auf den Kopf. Zwei Polizeiangestellte im Objektschutz, die vor der gegenüberliegenden Synagoge standen, eilten hinzu und hielten die Angreifer bis zum Eintreffen alarmierter Funkwagen fest. Der 33-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht wo ein Schädelbasisbruch festgestellt wurde. Lebensgefahr besteht zurzeit nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.