Pankow

Einbrecher trank sich vor Tat Mut an

Polizeibeamte nahmen in der Nacht zu Freitag in Weißensee einen 23-Jährigen Einbrecher fest. Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hatte gegen 2 Uhr 30 die Polizei alarmiert, weil er durch einen „stillen Alarm“ auf einen Einbruch in eine Firma in der Langhansstraße aufmerksam geworden war.

Vor Ort stellten die Beamten ein eingeschlagenes Fenster eines Büroraumes im Erdgeschoss fest und sahen beim Hineinleuchten in das Büro einen in einer Ecke hockenden Mann. Der offenbar alkoholisierte 23-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen.

Ein angeforderter Rettungswagen der Feuerwehr versorgte die blutenden Hände des 23-Jährigen, der sich an dem eingeschlagenen Fenster verletzt hatte. Vor dem Büro fanden die Polizisten zwei leere Bierflaschen. Darauf angesprochen gab der Mann zu, diese noch kurz vor seinem Einbruch getrunken zu haben.

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und einer Blutentnahme in einer Gefangenensammelstelle lieferten die Polizisten den 23-Jährigen für ein Einbruchkommissariat ein.