Friedrichshain-Kreuzberg

34-Jähriger verletzt Polizeibeamten

Während eines Polizeieinsatzes in Kreuzberg verletzte ein 34-Jähriger in der Nacht zu Donnerstag einen Polizeibeamten. Gegen 1 Uhr 30 alarmierten Sicherheitsmitarbeiter einer Diskothek in der Prinzenstraße die Polizei, weil ein Gast einen der Türsteher verletzt hatte.

Der 33-Jährige hatte sich in einem abgesperrten Bereich der Diskothek aufgehalten und wurde von den Türstehern herausgeführt. Hierbei schlug der Mann einem 24-jährigen Sicherheitsmitarbeiter zweimal mit der Faust ins Gesicht.

Als die eingetroffenen Polizisten ihn aus dem Vorraum führten, um ihn zwecks erkennungsdienstlicher Behandlung zu einer Gefangenensammelstelle zu bringen, mischte sich plötzlich ein 34-jähriger Bekannter des Mannes ein und schlug einem der Beamten mit der Faust ins Gesicht.

Um weitere Angriffe zu verhindern, schlug der Polizeioberkommissar ihm daraufhin ebenfalls mit der Faust ins Gesicht. Die Beamten nahmen den Angreifer vorübergehend fest und brachten ihn zusammen mit seinem Freund in eine Gefangenensammelstelle.

Nach erfolgten Blutentnahmen und erkennungsdienstlichen Behandlungen konnten beide diese wieder verlassen. Der Polizeioberkommissar erlitt Verletzungen im Gesicht sowie einen Mittelhandbruch und trat nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus vom Dienst ab.