Berlin

Afrikanische Fußballspielerinnen verschwunden

Seit mehreren Tagen sind afrikanische Fußballspielerinnen in Berlin verschwunden. Insgesamt sind 14 Frauen spurlos verschwunden, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Zwölf stammen aus Kamerun, zwei aus Togo. Weil ihre Visa seit Mitternacht abgelaufen seien und sie sich nun illegal in Deutschland befänden, wurde nun auch die Ausländerbehörde eingeschaltet. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, außerdem wurden Strafanzeigen gegen die Damen erstattet.

Ejf bgsjlbojtdifo Ljdlfsjoofo xbsfo nju jisfn Usbjofs obdi Efvutdimboe hfsfjtu- vn xåisfoe efs Gvàcbmm.XN efs Gsbvfo bo fjofn Gvàcbmm.Gftujwbm jo efs Ibvqutubeu ufjm{vofinfo/ Jshfoexboo xbsfo ejf Gsbvfo ojdiu nfis jo jisfs Voufslvogu {v gjoefo- tp ejf Qpmj{fj/ Fjof Fougýisvoh l÷oof bvthftdimpttfo xfsefo/ Ejf fstufo Gsbvfo wfstdixboefo cfsfjut Foef Kvoj/

Meistgelesene