Mitte

Drogendealer schluckt eigene Ware und randaliert in Klinik

Ein mutmaßlicher Drogendealer hat in Berlin-Mitte während einer Polizeikontrolle die illegale Ware geschluckt und anschließend im Krankenhaus randaliert. Der 19-Jährige wollte die Drogenkügelchen während der Kontrolle am Montagmittag auf dem U-Bahnhof Jannowitzbrücke in seinem Mund vor den Beamten verstecken, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Er wurde per Rettungswagen in eine Klinik gebracht, wo er sich mit Gewalt einer Röntgenuntersuchung widersetzte.

Der Dealer blieb zur Beobachtung auf der Intensivstation. Gegenden 19-Jährigen wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstands eingeleitet.