Charlottenburg

Polizei sucht mit Kamerabildern nach Räuber

Am 3. Mai gegen 23 Uhr 15 hatte ein junger Mann auf dem Zwischendeck des U-Bahnhofs Adenauerplatz einen 18-Jährigen angesprochen. Der Unbekannte erzählte, dass sein Name „Hassan“ sei und er von der Polizei gesucht werde. Im Verlauf des Gesprächs bot er seinem Opfer ein Parfum zum Kauf an, das er in einer weißen Plastiktüte bei sich trug, und forderte anschließend die Herausgabe von Geld.

Als der 18-Jährige dem Unbekannten den Inhalt seiner Taschen zeigte, nahm dieser ihm sein iPod weg und drohte damit, dass er ein Messer bei sich habe und er ihn abstechen werde, sollte er zur Polizei gehen. Um seiner Drohung Nachdruck zu verleihen, machte der Täter mit seinem Handy ein Foto von dem 18-Jährigen, der aus Angst vor den angedrohten Repressalien diesem auch die zugehörigen Kopfhörer aushändigte.

Von den Überwachungskameras auf dem U-Bahnhof wurde der Täter unmittelbar vor der Tat auf dem Zwischendeck und nach der Tat auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Adenauerplatz aufgenommen. Aus den Videoaufzeichnungen konnten drei Nahaufnahmen des Täters und eine kurze Videosequenz angefertigt werden.

Täterbeschreibung:

Männlich, 20 - 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige, sportliche Gestalt, schwarze, gegelte Haare, vermutlich südosteuropäischer Herkunft, bekleidet mit einem rotgestreiften Pulli, einer schwarzen Lederjacke, einer blauen Jeans und weißen Turnschuhen. Der Täter trug zudem eine weiße Plastiktüte mit dunkler Aufschrift bei sich.

Die Polizei fragt:

Wer kennt den gezeigten Mann oder kann Hinweise zur Tat geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 2 in der Charlottenburger Chaussee 67 in Spandau unter den Rufnummern 030/4664 - 273124 oder - 273100, Fax: 030/4664 - 273199

oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Unter http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/350269/index.html sind die Bilder bzw. die Filmsequenz im Internet abrufbar.