Charlottenburg

Junge blendet Polizisten mit Laserpointer

Mit einem Laserpointer hat ein Jugendlicher in Berlin-Charlottenburg zwei Polizisten geblendet und leicht verletzt. Die Beamten waren am Samstagabend mit einem Mannschaftstransportwagen in der Joachimsthaler Straße unterwegs, als sie von einem grünen Laserstrahl stark in ihrer Sicht beeinträchtigt wurden, wie die Polizei mitteilte. Ihnen gelang es, den Wagen sicher zu stoppen.

Mitfahrende Polizisten konnten Tatverdächtigen nach kurzer Verfolgung stellen. Bei dem 14-Jährigen fanden sie einen Laserpointer. Die verletzten Polizisten wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Gegen den Jungen wird nun unter anderem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.