Brandenburg

Pferde gehen durch – drei Kinder und Frau verletzt

Bei einem Unfall mit einem Kremser sind in Falkensee (Havelland) drei kleine Kinder leicht und die Kutscherin schwer verletzt worden. Die 51-Jährige musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden, berichtet die Polizei am Freitag.

Für eine Ausfahrt von einem Hof wollte eine Kindergruppe einsteigen, als plötzlich die Pferde durchgingen. Die Frau konnte die Rösser nicht kontrollieren, geriet unter den Wagen und erlitt erhebliche Verletzungen.

Ein Mädchen konnte gerade noch vom Wagen springen. Dann erlebten zwei fünf und sechs Jahre alte Jungen eine wilde Fahrt in Richtung Stadtzentrum. Nach etwa zwei Kilometern kollidierte die Kutsche im Bahnhofstunnel mit einem Auto.

Zeugen gelang es, die Pferde unter Kontrolle und auf ein nahes Grundstück zu bringen, berichtete die Polizei. Die Feuerwehr betreute die insgesamt 18 Kita-Kinder und organisierte die Übergabe an die Angehörigen beziehungsweise die Verantwortlichen der Kita. Die Polizei ermittelt und untersucht das Fuhrwerk.