Neukölln

32-Jähriger schlägt fünf Räuber in die Flucht

Fünf Unbekannte haben am Sonntag versucht, in Berlin-Neukölln einen 32-Jährigen auszurauben. Das Opfer sah sich gegen 19.30 Uhr an der Wissmannstraße plötzlich einem Angriff des Quintetts ausgesetzt. Die Täter drängten ihn in eine Sackgasse, malträtierten ihn mit Schlägen und Tritten. Das Opfer setzte sich mit Faustschlägen zur Wehr. Als ein Passant erschien, flüchteten die Angreifer in Richtung Hasenheide. Der Überfallene konnte seine Wertgegenstände verteidigen, erlitt jedoch Gesichtsverletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.