Wilmersdorf

Mutter und Sohn fassen Einbrecher

Gegen die „Familienbande“ und eine starke Hausgemeinschaft konnte ein Wohnungseinbrecher am Mittwochabend nichts ausrichten. Als eine 53-jährige Schmargendorferin und ihr 16-jähriger Sohn gegen 19.20 Uhr in ihre Wohnung in der Breiten Straße zurückkehrten, trafen sie auf den Eindringling. Mutter und Sohn reagierten sofort und hielten den schon mit mehreren Geldbörsen beladenen Tatverdächtigen fest. Als dieser dem 16-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht versetzte, kamen sofort aufmerksame Nachbarn hinzu. Gemeinsam hielten sie den rabiaten 36-Jährigen fest und übergaben ihn den alarmierten Polizisten.