Charlottenburg

Schläger drohen, Überfallopfer zu töten

Platzwunden, Prellungen im Gesicht und ein herausgeschlagener Vorderzahn sind die traurige Bilnaz nach einem Überfall auf einen 59-Jährigen in Charlottenburg. Der auf einer Parkbank in der Richard-Wagner-Straße sitzende Mann wurde gegen 23.15 Uhr von zwei Männern aufgefordert, sein Geld herauszugeben. Dabei drohten sie, den Mann zu erschlagen. Der 59-Jährige weigerte sich zunächst, wurde von einem Täter mit Faustschlägen traktiert und gab schließlich sein Bargeld aus. Während die Täter unerkannt entkamen, brachten Rettungskräfte den Überfallenen in ein Krankenhaus.