Reinickendorf

Betrunkener Motorradfahrer stürzt auf der Flucht

Beim Versuch, sich einer Verkehrskontrolle der Polizei zu entziehen, hat sich ein 26-Jähriger in der Nacht zu Donnerstag in Reinickendorf schwer verletzt.

Der Mann und ein unbekannter Sozius waren mit einem gestohlenen Motorrad gegen 2 Uhr im Waldgebiet am Flughafensee unterwegs, als eine Polizeistreife sie stoppen wollte. Statt jedoch anzuhalten, gab der 26-Jährige Gas und flüchtete. Der unbekannte Beifahrer sprang zuvor vom Motorrad und flüchtete zu Fuß.

An der Seidelstraße Ecke Otisstraße rutschte der 26-Jährige mit der Maschine in die Seite des Polizeifahrzeugs und stürzte.

Bei der anschließenden Personalienüberprüfung stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Zudem verfügt er über keine gültige Fahrerlaubnis. Er sieht nun Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr entgegen. Das gestohlene Motorrad konnte dem Besitzer übergeben werden.