Brandenburg

Reifendieb trennt sich eine Fingerkuppe ab

Ein Reifendieb hat sich bei einem Beutezug in Fürstenwerder (Uckermark) offenbar schwer verletzt. Beamte fanden am Pfingstwochenende neben einem Auto eine abgetrennte Fingerkuppe, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Verletzung zog sich der Täter vermutlich zu, als er die vier Reifen und Felgen des Autos abmontierte. Beamte fragten auf der Suche nach dem Täter in mehreren Krankenhäusern nach – bislang allerdings ohne Erfolg.