Lichtenberg

Mutter zieht um - lässt 11-jährige Tochter ohne Essen in Wohnung

Anwohner eines Mietshauses in Lichtenberg alarmierten am Samstag die Polizei und gaben an, dass sich in einer Nachbarwohnung ein elfjähriges Mädchen allein aufhalten solle. Nach Aussagen der Zeugen soll die 26-jährige Kindsmutter ein gestörtes Verhältnis zu ihrer Tochter haben und sie schon mehrmals einige Tage allein gelassen haben.

Ermittlungen ergaben, dass die 26-Jährige bereits am 1. Juni zu ihrem neuen Freund nach Sachsen-Anhalt gezogen war und ihre Tochter allein zurück ließ.

Eine Freundin der Mutter soll am Freitag, den 10. Juni, in der Wohnung gewesen sein, um sich um die Echsen zu kümmern. Danach hat sie das Wohnzimmer, in dem sich das Festnetztelefon sowie das Mobiltelefon des Kindes befanden, verschlossen und den Schlüssel mitgenommen. Für die Elfjährige befand sich in den übrigen zugänglichen Räumen der Wohnung keine frischen Nahrungsmittel, auch saubere Kleidung war kaum vorhanden.

Das Mädchen wurde in die Obhut des Kindernotdienstes übergeben. Die Ermittlungen wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht hat das zuständige Fachkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen.