Marzahn-Hellersdorf

Betrunkener Passant läuft auf Fahrbahn herum, bepöbelt Polizei

Weil er in Marzahn auf der Straße lief, fiel ein 68-Jähriger gestern Abend Beamten der Bundespolizei auf. Die Polizisten bemerkten den Mann gegen 19 Uhr 30, als er in der Ahrensfelder Allee auf der Fahrbahn unterwegs war.

Als sie ihn von der Straße geleiten wollten, hob der Fußgänger den rechten Arm und beleidigte die Polizisten. Der Betrunkene, der nicht davon abließ, die Beamten weiter zu beleidigen und auch „Heil Hitler“ äußerte, kam in eine Gefangenensammelstelle und musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Bei dem Transport zum Fahrzeug ließ er sich auf den Boden fallen und musste zum Einsatzwagen getragen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann auf eigenen Wunsch in ein Krankenhaus gebracht, um sich dort einem Arzt vorstellen zu lassen.