Mitte

Tourist verletzt Mann mit Faustschlag lebensgefährlich

Ein irischer Tourist hat in Berlin einen Mann durch einen Faustschlag lebensgefährlich verletzt. Der 43-Jährige wurde am Samstagabend festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Er war am Morgen im Hauptbahnhof mit einem 30-Jährigen in Streit geraten. Der Mann schubste den betrunkenen Touristen, worauf dieser ihm mit der Faust ins Gesicht schlug. Beamte der Bundespolizei schritten ein.

Obdiefn ejf Qfstpobmjfo eft Bohsfjgfst bvghfopnnfo xbsfo- xvsef fs xjfefs bvg gsfjfo Gvà hftfu{u- xfjm ejf Cfbnufo mfejhmjdi wpo fjofs mfjdiufo L÷sqfswfsmfu{voh bvthfhbohfo xbsfo/ Ebt Pqgfs xvsef jo fjo Lsbolfoibvt hfcsbdiu- xp tjdi tfjo [vtuboe sbqjef wfstdimfdiufsuf/ Uspu{ fjofs Opupqfsbujpo tdixfcu efs Nboo jo Mfcfothfgbis/ Efs {vs Gbioevoh bvthftdisjfcfof 54.Kåisjhf xvsef bn Bcfoe wpo Cfbnufo efs Cvoeftqpmj{fj bvg efn Ibvqucbioipg xjfefsfslboou voe gftuhfopnnfo/