Tempelhof

Rechte Schmierereien auf Flugfeld entdeckt

Auf dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof sind innerhalb einer Woche zum zweiten Mal rechtsextreme Schmierereien aufgetaucht. Nach Angaben der Polizei vom Sonnabend wurden insgesamt 17 volksverhetzende Parolen am Freitagabend von einem Mitarbeiter der Parkaufsicht des Tempelhofer Feldes entdeckt. Die roten Schriftzüge waren auf Begrenzungsblöcke der Landebahn aufgebracht worden und wurden umgehend entfernt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen nach den unbekannten Tätern aufgenommen. An gleicher Stelle waren bereits am vergangenen Dienstag fremdenfeindliche Parolen entdeckt worden.