Friedrichshain

Scheiben in Wohnhaus in Liebigstraße eingeworfen

Unbekannte warfen in der vergangenen Nacht mehrere Fensterscheiben eines Wohnhauses in Friedrichshain ein. Gegen 23 Uhr 20 alarmierten Anwohner der Liebigstraße die Polizei, als etwa zehn vermummte Personen Steine sowie mit schwarzer Farbe gefüllte Gläser gegen die Hauswand des Gebäudes warfen. Dabei gingen zahlreiche Fensterscheiben zu Bruch. Bevor die Gruppe unerkannt in Richtung Frankfurter Allee flüchtete, zündete sie an der Kreuzung Rigaer Straße eine Rauchbombe. Verletzt wurde niemand. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung übernommen.