Wilmersdorf

Mit Schusswaffen in den Supermarkt

Zwei mit Pistolen bewaffnete Männer überfielen gestern Abend einen Supermarkt in Schmargendorf und entkamen mit ihrer Beute. Das Duo betrat gegen 20 Uhr das Geschäft am Hohenzollerndamm und täuschte zunächst einen Einkauf vor. An der Kasse zog einer der beiden Männer eine Schusswaffe und bedrohte die 57-jährige Kassiererin. Anschließend nahm er sich das Geld aus der Kasse. Sein Komplize hielt einer 58-jährigen Angestellten ebenfalls eine Pistole vor und raubte Geld aus dem Büro. Auch einem 46-jährigen Kunden, der gezwungen wurde, sich hinzuknien, nahmen die Räuber Wertgegenstände ab. Danach flüchteten die beiden aus dem Laden, stiegen in einen schwarzen "BMW" und fuhren in Richtung Charlottenbrunner Straße davon. Die Überfallenen kamen mit dem Schrecken davon. Ein Raubkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Bearbeitung des Sachverhalts übernommen.