Wedding

Kunde ermöglicht Festnahme eines Skimming-Betrügers

Der Aufmerksamkeit eines Bankkunden war gestern Abend die Festnahme zweier Betrüger zu verdanken. Der Mann, ein Berliner Staatsanwalt, wollte gegen 19 Uhr im Vorraum einer Bankfiliale in der Badstraße an einem Automaten Geld abheben. An diesem Gerät bemerkte er eine aufgebaute Skimmingfalle und alarmierte die Polizei. Während die Polizisten die Vorrichtung in dem Vorraum demontierten und Spuren sicherten, entdeckte er zwei Männer auf der gegenüberliegenden Straßenseite, die offensichtlich mit großem Interesse das Geschehen in der Bank beobachteten und sich schnell entfernten, als sie die Blicke des Staatsanwalts bemerkten. Der Mann folgte den beiden durch mehrere Straßen bis in die U-Bahnlinie 8, aus der sie an der Station Voltastraße ausstiegen. Dort warteten bereits alarmierte Polizeibeamte des Abschnitts 36 auf sie. Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen sowie in deren angemietetem Hotelzimmer und Fahrzeug stellten die Polizisten umfangreiches Beweismaterial, wie technisches Equipment und Schriftstücke, sicher. Die beiden Osteuropäer im Alter von 34 und 44 Jahren wurden dem zuständigen Fachkommissariat beim Landeskriminalamt überstellt. Beide sollen heute einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.