Südlicher Berliner Ring

Lkw-Unfall führt zu Megastau auf der A10

Ein Unfall auf dem südlichen Berliner Ring A 10 hat am Dienstagmorgen zu erheblichen Staus geführt. Auf der in Richtung Potsdam gesperrten Autobahn ging nichts mehr, auch die Umleitungsstrecken waren überfüllt, sagte ein Polizeisprecher in Potsdam. Die Lage werde sich erst von etwa 11 Uhr an entspannen, wenn die Bergungsarbeiten beendet sein werden.

Zu dem Unfall kam es zwischen den Ausfahrten Rangsdorf und Genshagen (Teltow-Fläming), als ein Lastwagen und ein Kleintransporter mit Anhänger zusammenstießen. Dabei wurde der Lastwagenfahrer leicht verletzt. Sein Fahrzeug stellte sich quer, der Transporter überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Aus dem Lastwagen floss Dieselkraftstoff aus, der erst beseitigt werden musste.