Brandenburg

Mit Sturmgewehr bewaffneter Mann festgenommen

Ein Mann mit einem russischen Sturmgewehr ist am Wochenende in Frankfurt (Oder) festgenommen worden. Polizeibeamte kontrollierten die Waffe und stellten fest, dass keine Patrone im Magazin war, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Nach eigenen Aussagen habe der stockbetrunkene 46-Jährige die Waffe auf Polizisten richten wollen, um sich erschießen zu lassen.

In der Wohnung des Manns stellten die Beamten zwei Schreckschusswaffen, einen Unterspanner mit Zielfernrohr, einen Vorderlader und einen Knicker sicher, wie es weiter heißt. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ein. Der Mann hatte den Angaben zufolge 2,3 Promille Alkohol im Blut.