Britz

Transporter von Stromkonzern angezündet

Die Feuerwehr hat am frühen Montagmorgen nach einer Brandstiftung in Berlin-Britz eine Gasexplosion verhindern können. Unbekannte setzten einen am Buckower Damm geparkten Transporter des Stromkonzerns Vattenfall in Brand, auf dem sich zwei Gasdruckbehälter befanden. Diese waren zwar schon erwärmt, die Feuerwehr habe sie aber noch rechtzeitig kühlen können, teilte die Polizei mit. Passanten hatten das brennende Fahrzeug gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Verletzt wurde niemand.

Ein politisches Motiv für die Brandstiftung sei nicht auszuschließen. Seit Jahresanfang sind in Berlin schon mehr als 50 Fahrzeuge aus politischen Gründen angezündet worden als im gesamten vergangenen Jahr mit 43.